Den Oldtimer günstig versichern

In Deutschland darf kein Fahrzeug ohne eine gültige Versicherung im öffentlichen Straßenverkehr geführt werden. Das gilt natürlich auch für die betagten Oldtimer. Wer einen Oldtimer in der Garage stehen hat, ihn hegt und pflegt, möchte natürlich auch ab und an eine Spritztour mit dem Fahrzeug unternehmen. Vor allem , wenn denn das Fahrzeug vorher aufwendig in einer Auto Restauration wiederhergestellt wurde.

Da die Schar der Oldtimerliebhaber rasant zugenommen hat, haben auch die Versicherungen diesen Markt erkannt und bieten spezielle Oldtimerpolicen an. Wer also nach einer geeigneten Versicherung umschaut, sieht sich einer Vielzahl von Angeboten gegenüber. Doch man sollte diese genau vergleichen und nicht pauschal das günstigste Angebot wählen. Schließlich geht es bei Oldtimern um einen enormen Wert und der will ordentlich versichert sein.

Günstig wäre es, sich bei namhaften Versicherungen zu erkundigen, wie der gerling.de, gothaer.de, HDI.de und anderen. ADAC Mitglieder können ihren Oldie auch bei dem Automobilclub versichern lassen. Die Classic Car Versicherung des ADAC ist als Haftpflicht, Teilkasko oder Vollkasko Versicherung zu haben.

Der Beitrag für die Versicherung errechnet sich Alter und der KW-Klasse des Fahrzeugs. Die Kosten liegen zwischen ca. 55€ für Klassiker vor Baujahr 1955 bis 170€ für PS-starke Youngtimer aus den 80iger Jahren. Voraussetzung für die Versicherung ist meist eine Zustandsnote von 3 für den Oldtimer. Diese zu erreichen ist jedoch kaum ein Problem, vor allem nach einer professionellen Restaurierung erhalten diese Fahrzeuge die Note 1 oder 2. Oldtimer welches eine Zustandsnote 4 bekommen sind bereits stark restaurierungsbedürftig.

Bei der Teilkasko oder Vollkasko errechnet sich die Jahresprämie nach dem aktuellen Marktwert des Fahrzeuges. Die meisten Versicherer setzen also für die Versicherung ein Wertgutachten voraus.