Rote Ampel überfahren? Was tun?

Eine rote Ampel ist mitunter der größte Feind für Autofahrer, denn sie behindert nicht nur den fließenden Verkehr, sie kann vor allem für unangenehme Überraschungen sorgen.

Sie kennen die nachfolgende Situation bestimmt auch, Sie fahren ordnungsgemäß mit 70 Km/h an eine grüne Ampel ran. Ein paar Meter vor der Ampel wechselt diese auf die Farbe gelb. Der Abstand zum Haltestreifen ist zu gering um das Auto noch zum stehen zu bringen. Also wird das Gaspedal durchgedrückt um noch bei Gelb rüber zu kommen, doch dann ist es auch schon passiert. 2 Meter vor dem überfahren des Haltestreifens springt die Ampel auf rot um und ein Verstoß ist begangen. Doch was kann man jetzt noch tun?

Wenn Sie in diese Situation geraten sollten, können Sie nur darauf hoffen, dass an der Ampel nicht geblitzt wird. Haben Sie dieses Glück und niemand beobachtet das Vergehen haben Sie die Wahl. Stellen Sie sich der Polizei oder lassen Sie die Sache ruhen? Kann Ihnen der Verstoß nicht nachgewiesen werden haben Sie kein Bußgeld zu befürchten.

Tritt der Fall ein, dass Sie beim Verstoß geblitzt oder beobachtet werden können Sie sich mit einem Anwalt in Verbindung setzen. Heutzutage haben sich schon viele Anwälte auf das Verkehrsrecht spezialisiert und können Klienten immer wieder vor einem Bußgeld oder einem Fahrverbot retten.

Überfahren Sie eine rote Ampel, müssen viele Faktoren beachtet werden. Liegt ein vorsätzlicher Verstoß vor, müssen Personen mit einem hohen Bußgeld und einem Fahrverbot rechnen. Ein vorsätzlicher Verstoß liegt vor, wenn ein Autofahrer die rote Ampel überfährt nachdem diese schon eine Weile auf rot steht. Überfährt eine Person allerdings eine rote Ampel kurz nach dem umspringen der Farben ist das Bußgeld weitaus geringer, denn der Verstoß ist wahrscheinlich unbeabsichtigt passiert. Kommt eine Auto noch vor dem Umspringen der Ampel zum Stehen und überfährt die Haltelinie, die mit einem Blitzer verbunden ist, nur um ein paar Zentimeter, besteht die Chance mit einem blauen Auge davon zu kommen.