Sicherer Autotransport

Ein Auto transportieren, das klingt einfach: Sie steigen ein, starten den Motor und fahren los. Was aber, wenn der Motor nicht anspringt, weil das Auto eine Panne hat? Und wie transportieren Sie ein Unfallfahrzeug sicher zurück an Ihren Wohnort?

Besser nicht schleppen
Wer ein defektes Auto transportieren will, denkt zuerst an ein Abschleppseil. Das ist natürlich eine Möglichkeit, aber eine sehr beschränkte. Sie fällt komplett aus, wenn der Unfall weit weg von der heimatlichen Werkstatt passiert ist. Das Abschleppen eines defekten Autos ist nämlich nur in Ausnahmefällen erlaubt: Möglich sind kurze Strecken, normalerweise vom Schadensort zur nächsten Werkstatt. Dazu kommt, dass der Vorgang des Abschleppens Risiken birgt, auf die ein Autobesitzer sehr gut verzichten kann.

Der Autoanhänger
Für den sicheren Auto Transport ist ein Autoanhänger eine gute Lösung. Normalerweise hat den niemand zu Hause in der Garage. Spezielle Anhänger können aber angemietet werden. Beachten Sie, dass für den gefahrlosen Transport eine gute Sicherung des Autos auf dem Anhänger unerlässlich ist. Haben Sie darin keine Erfahrung, lassen Sie sich unbedingt von einem Fachmann einweisen.

Der professionelle Autotransport
Ist Ihnen das alles zu kompliziert, können Sie natürlich auch eine Spedition beauftragen. Dann genießen Sie den Vorteil, dass erfahrene Profis Ihr Auto transportieren. Das ist sicher und geht schnell. Wenn doch etwas schief gehen sollte, hat jeder Transporteur eine Versicherung, die den Schaden reguliert. So ein Transport ist übrigens preiswerter, als viele denken. Richtig günstig ist ein Sammeltransport, bei dem mehrere Autos geladen werden. Das hält die Kosten für den einzelnen Besitzer überschaubar.