Tönungsfolien für das Auto - Die Vor- und Nachteile

Wer kennt sie nicht, die getönten Autoscheiben. Sie sind sowohl aus verschiedensten Autorennspielen oder Hollywood Produktionen bekannt. Doch was bringen diese Folien eigentlich? Sehen sie nur gut aus, oder haben sie auch bestimmte Funktionen? Und gibt es Nachteile?

 

Tönungsfolien für die Scheiben eines Fahrzeugs erfreuen sich großer Beliebtheit. Für einige sehen sie einfach nur gut aus, andere nutzen sie wegen ihrer verschiedensten Funktionen. So sind sie auch hierzulande keine Seltenheit mehr. Zudem gibt es sie in den verschiedensten Farben und Formen, da sie für jedes Modell eines Autos und für jede Scheibe speziell zugeschnitten werden.

 

Die Vorteile der Folien bestehen vor allem darin, dass sie sowohl vor direkten Sonnenstrahlung und UV-Strahlung, als auch vor Hitze schützen. Außerdem sind sie sehr leicht mit Glasreiniger zu reinigen und auch problemlos wieder von der Scheibe zu entfernen, wenn sie nicht mehr erwünscht sind. Des Weiteren ist die Innenraumtemperatur Wagens, an dessen Heckscheibe und den hinteren beiden Seitenscheiben eine Tönungsfolie angebracht ist, im Sommer meist viel niedriger als die Außentemperatur. Eine Übersicht über die verschiedensten Folien können Interessenten unter http://www.sonnenschutzfolien-shop.de/ erlangen.

 

Der einzige, eventuelle Nachteil einer Tönungsfolie besteht wohl darin, dass sie bei minderwertiger Qualität schwer zu montieren sind und unter Umständen Blasen schlagen. Bei qualitativ hochwertigen Folien sollte dieses Problem aber nicht entstehen.

 

Beim Kauf und der Montage der Folien sind vor allem drei wichtige Aspekte zu beachten. Die gesetzlichen Vorschriften müssen eingehalten werden. Sie besagen, dass Tönungsfolien nicht an der Frontscheibe und den beiden vorderen Seitenfenstern angebracht werden dürfen. Zudem ist es untersagt, eine Folie an der Heckscheibe anzubringen, insofern das Fahrzeug keine zwei Seitenspiegel vorzuweisen hat. Außerdem ist das Verklemmen der Folie an der Scheibenhalterung oder der Gummidichtung vom Gesetzgeber her verboten. Des Weiteren müssen Prüfzeichen und Typ der Folie gut lesbar und dauerhaft an der Folie vorhanden sein und die AGB (Allgemeine Bauartgenehmigung) ist ständig im Fahrzeug mitzuführen. Außerdem ist die Qualität von entscheidender Bedeutung, da sie für die Wirkung und ein perfektes Montageergebnis verantwortlich ist, da sonst unter Umständen die Folie schwer zu montieren ist oder gar Blasen schlägt.

Doch die Passgenauigkeit und Montage der Folie sind ebenso wichtig wie die Qualität. So sollten eine Montageanleitung und das richtige Werkzeug bei den Tönungsfolien enthalten sein, damit einer korrekten Montage nichts im Weg steht.